NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hand drauf und weg damit. Politik und Investor einigen sich auf Abriss. Foto: promo
Hand drauf und weg damit. Politik und Investor einigen sich auf Abriss. Foto: promo

Münzhändler vermutlich ermordet



Der 73-jährige Inhaber einer Münzhandlung in der Beusselstraße in Moabit ist am Mittwoch getötet worden. Nach Auskunft der Polizei fand eine Angehörige den Mann gegen 15.45 Uhr in seinem Geschäft und alarmierte die Feuerwehr. Ein Arzt habe nur noch den Tod des Händlers feststellen können. Die Polizei vermutet einen Raubmord, hat aber noch keine heiße Spur zum Täter. Sie bittet um Hinweise von Kunden des Geschäfts und von Passanten, die möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben. obs

27-Jähriger starb im Gewahrsam

Im Polizeigewahrsam in der Perleberger Straße in Moabit ist am Mittwochmorgen ein 27-Jähriger leblos in seiner Zelle aufgefunden worden. Nach Auskunft der Polizei konnte auch der diensthabende Arzt ihn nicht wiederbeleben. Der unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende Mann sei am Dienstagabend festgenommen worden, nachdem er gegen 19.50 Uhr versucht hatte, in einem Supermarkt Spirituosen zu stehlen. Als Angestellte einschritten, habe er sich heftig gewehrt. Im Gewahrsam sei zuletzt um 5 Uhr festgestellt worden, dass er schläft. Eine Viertelstunde später sei er tot gewesen. Eine Obduktion soll die Ursache klären. obs

Keine S-Bahn Wannsee – Zehlendorf

Der Verkehr auf der S 1 wird zwischen diesem Donnerstag 22 Uhr und der Nacht zum 8. April wegen Bauarbeiten unterbrochen. Stattdessen fahren laut Bahn zwei Arten von Ersatzbussen: Eine Expresslinie verbindet die Bahnhöfe Wannsee und Sundgauer Straße direkt in etwa 15 Minuten. Alternativ fahren Busse, die auch an den dazwischen gelegenen Stationen und am U-Bahnhof Krumme Lanke halten. Sie sollen etwa 26 Minuten unterwegs sein. Von der Sundgauer Straße nach Zehlendorf fahren die Züge zwei Minuten später als sonst. obs

Brennendes Taxi blockiert Autobahn

Vor dem Tunnel Ortskern Tegel der Stadtautobahn ist am Mittwoch ein Taxi in Brand geraten. Wegen des Qualms musste die A 100 laut Polizei ab etwa 19 Uhr rund eine Stunde lang komplett gesperrt werden. Nach Auskunft der Feuerwehr hatten sich die Flammen vom Motorraum auf das gesamte Auto ausgebreitet. Verletzt worden sei niemand.obs

Kinder bei Unfall in BVG-Bus verletzt

Bei einem Auffahrunfall in Steglitz sind am Mittwochnachmittag elf Kinder leicht verletzt worden. Sie befanden sich im Oberdeck eines BVG-Busses, der in der Albrechtstraße Höhe Sedanstraße stark bremste und auf einen Transporter auffuhr. Die Feuerwehr brachte neun Kinder vorsichtshalber ins Krankenhaus. obs

Tegels Schandfleck wird abgerissen

In den 1950ern entstand am Kurt-Schumacher-Damm die „Cité Berthezène“, ein Viertel der französischen Alliierten am östlichen Ende der Landebahn in Tegel. Für die bis zu 6000 Soldaten und Zivilangehörigen gab es dort Einkaufszentren, Bücherläden, Restaurants. Nach dem Abzug 1994 verkam das Gebäude. Jetzt, nach jahrelangen Debatten, werde der Schandfleck, wie die Ruine gern genannt wird, abgerissen. Das teilte Reinickendorfs Baustadtrat Martin Lambert (CDU) mit. Auf dem Gelände solle – „nach Ende des Flugbetriebes in Tegel“ – ein Möbelmarkt entstehen. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben