NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Ältester Mann Deutschlands starb kurz nach seinem 110. Geburtstag

Neuruppin - Der älteste Mann Deutschlands ist tot. Paul Veit starb – wie jetzt bekannt wurde – vergangene Woche in Neuruppin. Erst am 15. Januar dieses Jahres hatte er seinen 110. Geburtstag gefeiert – mit seiner Tochter und vielen Gästen, darunter sein Hausarzt sowie Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD). Der machte unter anderem die gute Luft und die gesunde Lebensweise des Jubilars für sein ungewöhnlich hohes Alter verantwortlich. Paul Veit war 1903 in der Niederlausitz zur Welt gekommen, verbrachte aber 101 Jahre in Neuruppin, wo der frühere Verkaufsstellenleiter erst mit 71 Jahren in Rente ging. Vor sechs Wochen war die älteste Berlinerin Else Aßmann kurz vor ihrem 111. Geburtstag in Wilmersdorf gestorben. das

Weicher Start für Parkzonen

wegen des langen Winters

Berlin - Der Märzwinter beschert den Pankowern einen „weichen Start“ der Parkraumbewirtschaftung. Wegen des Frostes konnten bislang nur 60 von 380 Parkscheinautomaten aufgestellt werden, teilte Ordnungsstadtrat Torsten Kühne (CDU) mit. Wo bereits Automaten stehen – vor allem im Bötzowviertel ist das laut Kühne der Fall –, sollen zwei Tage lang „Infoknöllchen“ verteilt werden. Danach kommen richtige Strafzettel unter die Scheibenwischer – natürlich nur dort, wo Automaten stehen. Wegen der verspäteten Aufstellung rechnet Kühne mit Einnahmeausfällen. Auch der schneereiche Winter hat in den vorhandenen Parkzonen viele Strafzettel vereitelt. Ist die Windschutzscheibe vereist oder zugeschneit, dürfen die Ordnungshüter nicht anfangen zu kratzen, um nach dem Parkschein zu schauen. loy

Geldautomat mit Auto

aus der Verankerung gerissen

Berlin - Erneut haben Unbekannte einen Geldautomaten mit Gewalt aufgebrochen. Die Täter hatten kurz nach 4 Uhr in Friedrichshain mithilfe eines an einem BMW befestigten Stahlseils den Automaten im Vorraum der Filiale am Strausberger Platz aus der Verankerung gerissen. Die etwa fünf bis sieben Täter holten aus dem am Boden liegenden Gerät die Geldkassetten heraus und flüchteten in zwei BMW in Richtung Alexanderplatz. Eines der Fahrzeuge wurde von den Tätern später in Brand gesetzt. Nachdem das kurz zuvor gestohlene Fahrzeug gelöscht war, entdeckten die Polizisten mehrere Drahtseile im Kofferraum. Ha

1 Kommentar

Neuester Kommentar