NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

19-Jähriger am U-Bahnhof Paulsternstraße attackiert



Am U-Bahnhof Paulsternstraße der U 7 in Haselhorst ist ein 19-jähriger Mann am Montagabend gegen 21.20 Uhr von vier Jugendlichen durch Tritte und Schläge schwer verletzt worden. Die Jugendlichen sollen dem 19-Jährigen auf dem Zwischendeck des Bahnhofs entgegengekommen sein und ihn aus bislang ungeklärter Ursache attackiert haben. Laut Polizei erlitt der junge Mann dabei schwere Verletzungen am Kopf und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Ein Zeuge des Vorfalls beobachtete, dass die vier Jugendlichen nach dem Übergriff in die U-Bahn stiegen und sich entfernten. csh

Polizei verfolgt zwei Spuren im Fall des ermordeten Münzhändlers

In Fall des in der Beusselstraße in Moabit getöteten Münzhändlers Gernot Dorau geht die Polizei nun zwei Spuren nach. Bei der Tat – die Ermittler gehen von einem Raubmord aus – wurde ein Laptop der Marke „Medion“ oder „Acer“ gestohlen. Die Ermittler bitten etwaige Zeugen, denen ab dem 27. März ein solches Gerät ohne Netzteil zum Kauf angeboten wurde, sich zu melden. Zudem wurden zwei Männer beobachtet, die am Tattag, dem vergangenen Mittwoch, zwischen 13 und 14 Uhr das Geschäft betraten. Sie werden als Zeugen gesucht (eine detaillierte Beschreibung der beiden Männer ist zu finden unter www.tagesspiegel.de/polizei). Die Polizei bittet um Hinweise in jeder Dienststelle oder unter der Telefonnummer 4664 – 911703. kch

Mann gesteht tödliche Messerattacke auf eigene Mutter

Ein 24-jähriger Mann hat am Dienstag vor dem Landgericht gestanden, seine Mutter mit mehr als 80 Messerstichen getötet zu haben. Er sei bis heute schockiert und bedauere die Tat unendlich, erklärte er bei seiner Aussage. Der Sohn hatte am 3. Oktober 2012 in der Schöneberger Wohnung seiner Mutter nach banalem Streit auf die 57-Jährige eingeschlagen, dann mit Messern zugestochen. Die Staatsanwaltschaft strebt seine dauerhafte Unterbringung in der Gerichtspsychiatrie an. Aufgrund einer paranoiden Schizophrenie sei er nicht schuldfähig gewesen. Der Prozess geht am Donnerstag weiter. K.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben