NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Polizei zieht Bilanz der Blitzer-Aktion: Rekordstrafe für Tempo 110



Mehr als 69 000 Fahrzeuge hat die Polizei am Dienstag bei einer 24-Stunden-Aktion an insgesamt 249 vorab angekündigten Orten auf ihre Geschwindigkeit kontrolliert. Dabei sind laut Polizei 3375 Raser registriert worden. Negativbeispiel war ein 26-jähriger Autofahrer in Schöneberg. Er war auf der Kleiststraße – wo 50 Stundenkilometer erlaubt sind – gegen 3.20 Uhr mit Tempo 110 unterwegs. Er muss ein Bußgeld in Höhe von mindestens 280 Euro zahlen, bekommt ein zweimonatiges Fahrverbot und vier Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister. Weitere 58 Schnellfahrer erwartet ein teils mehrmonatiges Fahrverbot, weil sie mindestens 31 Stundenkilometer schneller waren als erlaubt. Zudem erwischte die Polizei zwölf Verkehrsteilnehmer, die nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sind, und neun weitere, die Alkohol oder Drogen genommen hatten. Auch einen Angriff gab es: In Lichtenrade ist ein Mitarbeiter der Polizei an seinem Radarfahrzeug von einem Unbekannten beleidigt und geschlagen worden. Er wurde ambulant in einer Klinik behandelt. tabu

Tödlicher Gewaltexzess am Alex: Anklage gegen Onur U. liegt vor

Gegen Onur U., den letzten der sechs Tatverdächtigen im Fall des tödlichen Angriffs auf Jonny K. am Alexanderplatz, ist Anklage erhoben worden. Die Anklageschrift war am Mittwoch auf dem Weg zur zuständigen Jugendkammer, die nun darüber zu entscheiden hat, ob das Verfahren mit den anderen verbunden werden kann. In der Justizverwaltung wird damit gerechnet, dass dies gelingt. Dann könnte der Prozess gegen alle sechs Schläger am 13. Mai eröffnet werden. Onur U. hatte sich vergangene Woche der Berliner Justiz gestellt, nachdem er zuvor monatelang in der Türkei untergetaucht war. Der 19-Jährige muss sich wie die fünf mitangeklagten Tatverdächtigen wegen Körperverletzung mit Todesfolge, gefährlicher Körperverletzung und Beteiligung an einer Schlägerei verantworten. Das Opfer Jonny K. war in einer Oktobernacht im Jahr 2012 vor einem Lokal nahe dem Alexanderplatz heftig geschlagen und getreten worden. Der junge Mann erlag tags darauf im Krankenhaus seinen Verletzungen. fk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben