NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schülergruppe aus Düsseldorf

in Wedding attackiert



Schüler aus Düsseldorf sind in der Nacht zu Freitag in Wedding von sechs Jugendlichen attackiert worden. Die Schüler, alle älter als 18 Jahre, haben laut Polizei gegen 1.20 Uhr am Zeppelinplatz den letzten Tag ihres Berlinaufenthalts gefeiert, als eine etwa sechsköpfige Gruppe an ihnen vorbei ging und sie mit „Heil Hitler“-Rufen provozierte. Als ein 18-Jähriger die Unbekannten zur Rede stellen wollte, bekam er mehrere Faustschläge und Fußtritte ab. Selbst nachdem er zu Boden gegangen war, attackierten ihn die Angreifer und trafen auch den Kopf des Opfers. Ein 19-Jähriger, der helfend einschritt, wurde ebenfalls geschlagen. Die Täter flüchteten. Rettungskräfte versorgten den 18-Jährigen. Laut Polizei sei ein fremdenfeindlicher Hintergrund derzeit nicht zu erkennen. tabu

Unbekannter verletzt Frau

mit ätzender Flüssigkeit

Ein Unbekannter hat am Donnerstag eine 30-Jährige mit einer Flüssigkeit verletzt. Sie war gegen 13.45 Uhr in der Osloer Straße unterwegs. An der Schwedenstraße kam ihr der Mann entgegen und schüttete laut Polizei plötzlich aus einer Plastikflasche eine Flüssigkeit über den Oberkörper der Frau und flüchtete. Sie erlitt Hautreizungen. In einer Klinik wurde sie ambulant behandelt. Um welche Substanz es sich bei der Flüssigkeit handelte, sei noch nicht bekannt.tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben