NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Spaziergänger findet

verweste kopflose Leiche



Treuenbrietzen - In einem Waldstück nahe einem Krankenhaus im Treuenbrietzen hat ein Spaziergänger Dienstagfrüh eine stark verweste Leiche ohne Kopf gefunden, wie die Polizeiinspektion Brandenburg/Havel bestätigte. Das Geschlecht des Toten und die Todesumstände seien noch unklar. Die Suche nach dem Schädel blieb zunächst erfolglos. Sie soll am Mittwoch mit Hilfe eines Spezialhundes fortgesetzt werden. Tsp, dpa

Wieder freie Fahrt

an der Stößenseebrücke

Berlin - Die Heerstraße kann an der Stößenseebrücke von Freitag an wieder auf allen Spuren befahren werden. Die Sanierungsarbeiten an der Brücke könnten vorzeitig beendet werden, teilte die Verkehrsverwaltung it. Bereits am Donnerstag werden die Absperrungen beseitigt. kt

Verwaltung bildet

mehr Migranten aus

Berlin - 2012 stammte fast jeder Fünfte, der eine Ausbildung bei der Polizei, der Senatsverwaltung, den Bezirksämtern oder landeseigenen Betrieben begann, aus einer Familie mit Einwanderungsgeschichte. Das sind rund zwei Prozent mehr als 2011. Ziel seien 25 Prozent, sagt die Integrationsbeauftragte des Senats, Monika Lüke. Bei der Polizei waren es 22,6 Prozent (2011: 17,4 Prozent), im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf fast 30 Prozent (2011: 8,7 Prozent) und in Friedrichshain-Kreuzberg sogar mehr als die Hälfte aller Ausbildungsanfänger (2011: 35,5 Prozent). Die Feuerwehr vermeldet vier Prozent. Noch 2007 gab es dort keine Auszubildenden mit Migrationshintergrund. dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben