NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

19 neue Fälle: Schon 134 Berliner sind an Masern erkrankt

Insgesamt 134 Masernfälle wurden seit Jahresbeginn durch die Ärzte in Berlin gemeldet. Das teilte die Senatsgesundheitsverwaltung am Freitag mit. Am Montag waren es noch 115 Fälle gewesen. 75 Erkrankte – das sind 56 Prozent – seien über 16 Jahre alt. Ein Drittel musste in Krankenhäusern behandelt werden – so jeder zweite erkrankte Säugling. Auch bei 41 Prozent der 17- bis 60-Jährigen verliefen die Masern so schwer, dass sie stationäre Hilfe benötigten.das

BVG will beim Absenken von Bussen zwei Millionen Euro im Jahr sparen

Durch den Verzicht auf das automatische Absenken der Busse an den Haltestellen, Kneeling genannt, kann die BVG nach ihren Angaben rund zwei Millionen Euro im Jahr sparen – vor allem, weil weniger Kraftstoff zum Betrieb der Technik verbraucht wird. Deshalb will die BVG die Automatik abstellen und die Busse nur noch nach Knopfdruck eines Fahrgastes um sieben Zentimeter absinken lassen. Untersuchungen hätten gezeigt, dass es bei 600 000 automatischen Vorgängen täglich nur einen Bedarf von 18 000 gebe. Gegen den Verzicht auf die Automatik gibt es Widerstand – unter anderem vom Landesbeauftragten für Behinderte und von der Opposition im Abgeordnetenhaus. Behinderte würden in die Rolle von Bittstellern gedrängt, wenn sie die Fahrer um das Absenken der Busse bitten müssten. Zudem würden Fahrer diese Bitten häufig ignorieren. Nach Angaben von BVG-Buschef Martin Koller sind die Fahrer nochmals schriftlich darauf hingewiesen worden, die Anforderungen zu erfüllen. Am Mittwoch findet um 14 Uhr eine Anhörung dazu im Verkehrsausschuss des Abgeordnetenhaus statt. kt

Heute Freiwilligenbörse

im Roten Rathaus

Die 6. Berliner Freiwilligenbörse „Engagement öffnet Welten“ findet heute von 11 Uhr bis 17 Uhr im Roten Rathaus statt. Schirmherr ist der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben