NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Heißgelaufen. Die Busfahrt endete mit einem Feuerwehreinsatz. F.: Scoopshot / Wascheck
Heißgelaufen. Die Busfahrt endete mit einem Feuerwehreinsatz. F.: Scoopshot / Wascheck

Heißgelaufene Bremse

stoppt Doppeldeckerbus



Am Montag gegen 8.15 Uhr bemerkte der Fahrer eines Doppeldeckerbusses der Linie M 19 nach Angaben der BVG eine „Rauchentwicklung an der dritten Achse“. Der Fahrer stoppte den Bus am U-Bahnhof Nollendorfplatz in Schöneberg und rief die Feuerwehr. Als diese ankam, hatte der Busfahrer die Rauchentwicklung per Feuerlöscher erstickt. Ursache sei eine heißgelaufene Bremse gewesen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Fahrgäste blieben unverletzt.kat

Tunnel zum geplünderten Tresorraum

wird zugeschüttet

Der 45 Meter lange Tunnel, den Unbekannte für einen spektakulären Bankeinbruch am 14. Januar gegraben hatten, wird von Dienstag an zugeschüttet. Die Spurensicherung sei abgeschlossen, erklärte ein Polizeisprecher. Über den Tunnel waren Einbrecher in den Tresorraum einer Volksbank-Filiale in der Steglitzer Wrangelstraße gelangt und hatten mehr als 300 Schließfächer geplündert. Laut einer Banksprecherin sollen die Arbeiten in maximal zwei Wochen beendet sein.kat

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben