NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zeitplan für Inklusion verlangsamt

Der große Startschuss für den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung, die sogenannte Inklusion, wird wohl erst 2016 erfolgen. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) bestätigte auf Anfrage der Abgeordnete Regina Kittler (SPD) am Donnerstag im Plenum, dass es die notwendige „personelle Grundausstattung“ erst mal nicht geben wird. Stattdessen sind drei Zwischenschritte geplant: Ab 2014/15 soll es ein flächendeckendes System von Beratungs- und Unterstützungszentren für Eltern und Lehrer geben. Im selben Jahr starten Fortbildungen für Pädagogen. sve

Zoo erbt mehr als fünf Millionen Euro

Als Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos, für SPD) im Jahr 2011 dem Zoo die staatlichen Zuschüsse strich, war die öffentliche Kritik scharf. Doch nun vermachen immer mehr Berliner Bürger dem Zoo ihr Vermögen. 2012 erbte der Zoo 5,31 Millionen Euro von seinen Unterstützern, im Vorjahr waren es 3,19 Millionen Euro gewesen. Diese Zahlen nannte Zoo-Finanzvorstand Gabriele Thöne bei der Hauptversammlung am Donnerstag in der Urania. Bei Spenden und Zuwendungen ergab sich ein Anstieg von 38 Prozent. Insgesamt kamen vier Millionen Besucher in Tierpark, Aquarium und Zoo, wovon gut eine Million den Tierpark besuchten.fk

Kein Volksentscheid zur Wahl

Der Antrag von Grünen, Linken und Piraten, den Volksentscheid für ein kommunales Stromnetz mit der Bundestagswahl am 22. September dieses Jahres zusammenzulegen, wurde von der rot-schwarzen Koalition am Donnerstag im Abgeordnetenhaus abgelehnt. Dafür gibt es vorwiegend formale Gründe. So sind die Unterschriften des Volksbegehrens sind noch nicht amtlich ausgezählt. Außerdem ist für die Festsetzung des Termins für die Volksabstimmung nicht das Parlament sondern der Senat zuständig. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben