NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Polizisten retten Rollstuhlfahrer

aus brennender Wohnung

Prenzlauer Berg - Aus einer brennenden Wohnung retteten Polizisten am Sonntagmorgen zwei Bewohner. Gegen 6.45 Uhr bemerkte eine 32-jährige Frau beim Betreten des Wohnhauses in der Hans-Otto-Straße Brandgeruch im Treppenhaus und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Als Erstes traf ein Funkwagen am Ort ein. Die Beamten konnten einen 60-jährigen Rollstuhlfahrer heraustragen, der Mieter der im Erdgeschoss gelegenen Brandwohnung ist. Die Besatzung eines zweiten Streifenwagens konnte aus der Wohnung einen im Flur liegenden Mann im Alter von 54 Jahren herausziehen. Die beiden Männer kamen in ein Krankenhaus. Der 54-Jährige erlitt starke Verbrennungen am Rücken und der Rollstuhlfahrer eine Rauchgasvergiftung. Ein 44-jähriger Polizeibeamter verletzte sich leicht am Rücken. Die Brandursache ist unklar. Tsp

Radfahrer nach Unfall und Flucht festgenommen

Mitte - Zwei Radfahrer im Alter von 26 und 27 Jahren wurden Sonntag früh bei einem Zusammenstoß verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 4.20 Uhr in der Margarete-Steffin- Ecke Reinhardtstraße. Der 26-Jährige, der Vorfahrt hatte, stürzte zu Boden und war vorübergehend nicht mehr ansprechbar. Seine 28-jährige Begleiterin rief die Feuerwehr. Der Unfallverursacher rappelte sich wieder auf, stieg auf sein Fahrrad und fuhr davon. Er wurde aber wenig später in der Nähe von einer Polizeistreife gestoppt, er hatte frische Verletzungen am Ellenbogen und im Gesicht. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Doppeltes Pech für den 27-Jährigen: Der Anzeige wegen Unfallflucht folgte eine Festnahme. Er wurde mit Haftbefehl wegen einer unbezahlten Geldstrafe gesucht. Sein Delikt in dem Fall: Trunkenheit im Verkehr. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben