NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mehdorn reicht Beschwerde

gegen Schallschutz-Urteil ein



Flughafenchef Hartmut Mehdorn geht – wie bereits angekündigt – gegen das Urteil zum Schallschutz am künftigen Hauptstadtflughafen vor. Das bestätigte ein Sprecher der Flughafengesellschaft am Mittwochabend dem Tagesspiegel. Wie berichtet hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg im April dieses Jahres zahlreiche Nachbesserungen beim Schallschutz für die Anwohner gefordert. Eine Revision ließ das Gericht nicht zu. Dagegen reichte die Flughafengesellschaft nun Beschwerde beim OVG ein. Zur Begründung sagte Mehdorn: „Leider führt das Urteil des Oberverwaltungsgerichts . . . dazu, dass ein überwiegender Teil der Häuser nicht geschützt werden kann, da die Kosten dann so hoch liegen würden, dass die Entschädigungsregel aus dem Planfeststellungsbeschluss greift . . . Es ist nicht zielführend, wenn die Leute sich keinen vernünftigen Schallschutz einbauen lassen.“ das

Berlins Popularität bei Touristen wächst am schnellsten

Berlin ist im europäischen Vergleich das am schnellsten wachsende Städtereiseziel: Mit einem Anstieg bei den Übernachtungen von 11,4 Prozent auf fast 25 000 000 im Jahr 2012 lässt die deutsche Hauptstadt alle anderen großen Städte weit hinter sich. Dies ist das Ergebnis der aktuellen „Benchmark-Studie“ des Städtetourismusverbandes European Cities Marketing, der die Interessen von 100 Städten in 32 europäischen Nationen vertritt. Die Konkurrenten an der Spitze, London und Paris, hatten einen weit geringeren Zuwachs, liegen aber bei den Gesamtzahlen deutlich besser. Damit etabliert sich Berlin in den Top drei der Städtedestinationen.kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben