NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nach Angriff: Radlerfamilie

stellt Tat anders dar



Nachdem am Montag in Schmöckwitz ein 51-Jähriger von einem radelnden Paar mit Kindern von seinem Fahrrad gestoßen und verprügelt worden sein soll, hat sich die gesuchte Familie bei der Polizei gemeldet. Die Erwachsenen stellen die Tat anders dar: So soll der 51-jährige Köpenicker den Mann zuerst angegriffen haben. Erst daraufhin habe der Tatverdächtige ihn geschlagen. Zuvor soll dieser die Frau beleidigt haben. Nun steht es Aussage gegen Aussage und es liegen wechselseitige Anzeigen bei der Polizei vor. Die Ermittlungen dauern an. Zudem prüfen die Beamten, ob es Zeugen gibt. Die Tat ist auf einem dort gefilmten Überwachungsvideo nicht zu sehen. tabu

Nidal R. wollte sich offenbar

mit falschen Papieren absetzen

Nach der Verhaftung des wohl bekanntesten Intensivtäters Nidal R. in Mannheim kam heraus, dass er offenbar geplant hatte, sich mit gefälschten Papieren und der Hilfe von Angehörigen ins Ausland abzusetzen. Dies teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der 31-Jährige – in seiner Jugend als Krimineller unter dem Schutznamen „Mahmoud“ bekannt – war nach seiner Flucht am Mittwoch in Mannheim von Berliner Intensivfahndern in der Wohnung einer Freundin in Mannheim gefasst worden. Nun sitzt er in Untersuchungshaft und soll nach Berlin überführt werden. tabu

29-Jähriger verletzt Schwangere

in der S-Bahn mit Pfefferspray

Ein 29-jähriger Russe hat, wie jetzt bekannt wurde, am Mittwoch in einer S-Bahn der Linie 75 Fahrgäste und Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit Pfefferspray verletzt. Eine Schwangere kam in eine Klinik. Der Mann wurde am Bahnhof Alexanderplatz aufgegriffen, die Bundespolizei nahm den Vorfall auf. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar