NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Landesamt rät an fünf Badestellen vom Schwimmen ab

Berlin - Das Landesamt für Gesundheit und Soziales rät an fünf Berliner Badestellen vom Schwimmen ab. Im Bezirk Treptow-Köpenick sind das Seebad Friedrichshagen, die Badestelle Dahme, das Strandbad Wendenschloss und das Flussbad Gartenstraße betroffen. Im Bezirk Pankow geht es um das Seebad Weißer See. An diesen Badestellen ist die Konzentration von Coli-Bakterien zu hoch, die zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen können. Der Grund für die erhöhte Bakterienzahl könnten die Regenfälle der letzten Tage sein, wodurch dreckiges Abwasser in Flüsse und Seen geflossen sei. Das Landeslabor Berlin/Brandenburg prüft alle zwei Wochen die 38 Badestellen der Hauptstadt. röv

0 Kommentare

Neuester Kommentar