NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Messerstecherei am Alex

Berlin - In Mitte gerieten in der Nacht zu Sonnabend zwei alkoholisierte Männer in Streit, die sich laut Zeugen zunächst scheinbar freundschaftlich in einer Grünanlage in der Rathausstraße am Alexanderplatz unterhalten hatten. Plötzlich gingen sie aufeinander los, später stellte der 32-jährige Mann eine blutende Wunde im Brustbereich fest. Wie und wann ihm diese Wunde zugefügt worden war, konnte er nicht sagen. Bei Eintreffen der von einer Zeugin alarmierten Polizei saß sein 26-jähriger Kontrahent auf einer Parkbank und neben ihm lag ein Klappmesser. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus, der tatverdächtige 26-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Tsp

Betrunken gegen Autos geprallt

Berlin - Ein 34-jähriger Volvo-Fahrer mit 1,9 Promille im Blut hat in Wilmersdorf in der Nacht zu Sonnabend gegen 2 Uhr am Hohenzollerndamm die Kontrolle verloren und ist gegen ein parkendes Autos geprallt. Sein Wagen schleuderte daraufhin gegen andere Autos sowie ein Motorrad. Die Wache verließ er ohne Führerschein. Die Rechnung kommt später. Tsp

Stadtweite Schmierereien

Berlin - In der Nacht zu Sonnabend haben Unbekannte in der Kreuzberger Adalbertstraße eine zehn Meter lange Beleidigung gegen Polizisten an eine Hauswand geschrieben. Auch in der Mariannenstraße wurden polizeifeindliche Sprüche an eine Wand gesprüht. Im Treptow-Köpenicker Ortsteil Baumschulenweg wurde das Rathaus in der Neuen Krugallee mit Luftballons beworfen – darin befand sich schwarze Farbe. Und am Schöneberger Kaiser-Wilhelm-Platz beschmierten Unbekannte den Vorraum einer Bankfiliale mit rosa Farbe. In allen Fällen ermittelt der Staatsschutz. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben