NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Fußgänger auf der Autobahn angefahren und getötet

Michendorf – Ein 52-jähriger Pole ist am Sonnabend auf dem Berliner Ring von einem Auto erfasst worden. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte der 52-Jährige die Autobahn zu Fuß überqueren, um von der Raststätte Michendorf Nord zur gegenüberliegenden Raststätte Michendorf Süd zu gelangen. Nachdem er bereits die drei Fahrspuren in Richtung Hannover sowie die Mittelleitplanke überquert hatte, wurde er auf der anderen Fahrbahn von einem VW erfasst. Der 70-jährige Fahrer blieb unverletzt. Die Strecke Richtung Frankfurt (Oder) war von 8 bis 10 Uhr gesperrt, der Stau war 15 Kilometer lang. Ha



Piloten mit Laserpointern geblendet: Hubschrauber jagt Täter in Tegel

Berlin - Mit einem Hubschrauber hat die Polizei am Sonntagabend nach mutmaßlichen Tätern gefahndet, die Piloten anfliegender Flugzeuge zuvor in Tegel mit Laserpointern geblendet hatten. Gegen 21 Uhr erreichten die Meldungen der Flugzeugführer die Einsatzzentrale, kurz danach stieg der Helikopter auf und suchte den Rand des Flugfeldes nach möglichen Tätern ab. Schließlich wurde ein Mann vorläufig festgenommen. Ob sich der Verdacht gegen ihn erhärtete, war bis Redaktionsschluss unklar. Erst am vergangenen Donnerstag war ein 14-jähriger Schüler von der Polizei ermittelt worden, nachdem er zuvor einen BVG-Busfahrer in Hermsdorf mit einem Laserstrahl geblendet hatte. CS

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben