NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kirche stampft Gesangbücher ein

Die katholische Kirche muss ihre nagelneuen Gesangbücher einstampfen. Die Druckerei habe bei der in 150 000 Exemplaren gedruckten Gotteslob-Ausgabe für das Erzbistum Berlin zu dünnes Papier verwandt, heißt es. „Wir sind total enttäuscht“, sagte Bistumssprecher Stefan Förner. Die Bücher sollten am 1. Advent in allen Gemeinden verteilt werden. bel

Stalker-Prozess nach tödlichem Stich Die Frau hatte die Beziehung beendet und ihrem Ex-Freund auch den Job als Eisverkäufer in ihrem Café gekündigt. Mario W. soll mit Racheakten gegen die 48-jährige Frau reagiert haben. Am 13. Januar stach der 51-Jährige auf sie ein. Die Frau habe ihn vorher in ihre Wohnung geholt, sagte er vor dem Landgericht. Angeblich kippte die Stimmung, als er gehen wollte. An den Stich könne er sich nicht erinnern. Sie hatten sich drei Jahre zuvor kennengelernt. Mario W. zog zu Elena K., die ein Eiscafé und ein Reisebüro betrieb. Sein Alkoholkonsum aber störte sie. Im November trennte sie sich. W. brach danach in ihr Reisebüro ein, er soll sie ständig verfolgt haben. Er selbst bestreitet das. Der Prozess wird am Dienstag fortgesetzt. KG



Wildschwein prallt gegen Radler

Ein Radfahrer ist in der Nacht zum Dienstag im Wald bei Friedrichsfelde mit einem Wildschwein zusammengeprallt. Der 42-Jährige stürzte und erlitt einen Schlüsselbeinbruch. Laut Polizei war der Radler auf der Schöneicher Landstraße unterwegs, als das Schwein plötzlich aus dem Dickicht hervorbrach und auf ihn zurannte. CS

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben