NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bahnhof Friedrichstraße:

S-Bahn fuhr nicht, weil Müll brannte

Wegen eines Brands im Bahnhof Friedrichstraße musste der Zugverkehr auf der Nord-Süd-Verbindung der S-Bahn am Donnerstagabend unterbrochen werden. Gebrannt hat laut Feuerwehr-Lagedienst eine kleine Menge Abfall im Ausgangsbereich des Gleises 11. Die Feuerwehr rückte um 21.04 Uhr aus, unterbrach um 21.15 Uhr den Zugverkehr und evakuierte den Bahnsteig. Um 21.47 Uhr war sie dabei, den Rauch mit Hilfe von Zügen und speziellen Lüftern aus den Tunneln zu schieben. Wann die Züge wieder fahren können, konnte die Feuerwehr noch nicht sagen. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe um 22.45 Uhr war das noch nicht der Fall. fk

Eine Verletzte bei

Brand in Seniorenwohnheim

In einem Seniorenwohnheim am Meydenbauerweg in Spandau hat es am späten Donnerstagabend ebenfalls gebrannt. Das Feuer war in einem der Apartments des Hauses ausgebrochen. Die Bewohnerin musste wiederbelebt werden, sie kam ins Krankenhaus. Die anderen Bewohner des Hauses konnten laut Feuerwehr in ihren Wohnungen bleiben. Der Brand war schnell gelöscht; bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe waren die Feuerwehrleute noch dort und stellten sicher, dass es keine weiteren Verletzten gab. fk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben