NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Unbekannte zerstechen

300 Autoreifen

in Köpenick

Berlin - Fast 300 Reifen an Fahrzeugen haben Unbekannte in der Nacht zu Montag in Köpenick zerstochen. Die ersten Schäden wurden von Fahrzeughaltern gegen 4 Uhr früh entdeckt und bei der Polizei angezeigt. Die Beamten stellten danach bis zum Mittag an insgesamt 75 Fahrzeugen verschiedener Marken die gleichen Schäden fest. Die Vandalen waren in der Erwin-Bock-Straße, Alfred-Randt-Straße, Erlenstraße, Heimgartenstraße, Fliederstraße und Pablo-Neruda-Straße unterwegs. Zumeist wurden alle vier Reifen der Wagen zerstochen . Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 4664- 666 700 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.tabu



Anschläge auf SPD-Zentrale

und Amtsgericht

Berlin - Bei zwei Anschlägen mit Steinen und Farbbeuteln haben Unbekannte in der Nacht zu Montag das Gebäude des SPD-Landesbüros in Wedding und das Amtsgericht in Kreuzberg beschädigt.In der SPD-Zentrale in der Müllerstraße wurden Scheiben und die Fassade teils zerstört. Zeugen hatten eine Gruppe von Menschen beobachtet, die Steine und Flaschen gegen das Gebäude warfen und dann flüchteten. In der Kreuzberger Möckernstraße bemerkte ein Hausmeister um acht Uhr früh, dass das Amtsgericht mit Fabbeuteln und Steinen beworfen worden war. Dadurch gingen laut Polizei Scheiben zu Bruch. In beiden Fällen ermittelt der Staatsschutz, unter anderem wird überprüft, ob es sich eventuell um die gleichen Täter handelt. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar