NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mann bei Eifersuchtsdrama

im Hochhaus erstochen

Aus Eifersucht soll ein 34-Jähriger in der Nacht zu Sonnabend den neuen Freund seiner Ex-Lebensgefährtin erstochen haben. Die Tat geschah gegen 3.45 Uhr in der Wohnung der Frau in einem Hochhaus am Senftenberger Ring im Märkischen Viertel. Dort soll der 34-Jährige dem neuen Paar aufgelauert haben, als es in der Nacht zurückkehrte, stach er demnach auf den 28-Jährigen mehrfach massiv ein. Das Opfer starb am Tatort. Die Frau konnte zu Nachbarn flüchten und die Polizei alarmieren. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen eine knappe Stunde später bei Angehörigen fest. Wie der 34-Jährige in die Wohnung gelangte, ist noch nicht bekannt, möglicherweise hatte er noch einen Schlüssel. Ha

Fahrer öffnet unachtsam Autotür:

Radlerin schwer verletzt

Eine 51-jährige Radlerin hat samstagfrüh bei einem Unfall in Charlottenburg schwere Kopfverletzungen erlitten. Laut Polizei war sie auf der Lewishamstraße unterwegs, als ein Opelfahrer nach dem Einparken unachtsam seine Wagentür öffnete. Die Frau prallte dagegen und stürzte schwer. CS

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben