NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

VW-Bus überschlägt sich

auf dem Kaiserdamm

Berlin - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonnabend in Charlottenburg. Gegen 7.45 Uhr war ein 50-Jähriger mit seinem Lkw auf dem Kaiserdamm in Richtung Kaiser-Friedrich-Straße unterwegs. Beim Linksabbiegen in die Sophie-Charlotten-Straße erfasste er einen entgegenkommenden VW-Bus. Der 43-jährige Fahrer verlor die Kontrolle über den Kleinbus, dieser geriet ins Schleudern, überschlug sich und riss mehrere Poller um. Am Mittelstreifen blieb das Fahrzeug liegen, nachdem es zuvor noch gegen zwei geparkte Autos gestoßen war. Der Fahrer des VW-Busses verletzte sich nur leicht am Kopf und wurde ambulant behandelt.das



Angehöriger der rechten Szene geschlagen und beraubt

Berlin - Unbekannte haben am Freitag einen Mann in Mitte schwer verletzt. Der 31-Jährige fuhr mit dem Fahrrad am Legiendamm in Richtung Michaelkirchplatz, als sich ihm kurz vor 19 Uhr ein Mann in den Weg stellte und ihn zum Anhalten zwang. Drei maskierte Personen kamen hinzu, von denen eine dem Radfahrer mit einem Gegenstand auf den Hinterkopf schlug. Nachdem er zu Boden stürzte, schlugen die Maskierten weiter auf ihn ein und raubten sein Handy. Dann flüchteten sie. Da das Opfer der rechten Szene angehört, ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz. Die linke Szene befürchtet jetzt Racheakte. das

Radfahrerin und Kind

bei Verkehrsunfällen schwer verletzt

Berlin - Schwere Verletzungen erlitt eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Freitagmittag in Wilmersdorf. Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr ein 47-Jähriger mit seinem Lkw in der Württembergischen Straße in Richtung Olivaer Platz. Als der Mann nach rechts in die Düsseldorfer Straße einbiegen wollte, erfasste er die 31-Jährige auf dem Radweg. Sie musste ins Krankenhaus. In Reinickendorf war ebenfalls am Freitag gegen 16 Uhr ein siebenjähriger Junge plötzlich vor das Auto einer 45-Jährigen gelaufen. Sie war in der Kienhorststraße in Richtung Ollenhauerstraße unterwegs und hatte das Kind nicht rechtzeitig sehen können, weil es zwischen geparkten Autos hervorkam. Beim Zusammenstoß geriet der Junge mit dem Kopf gegen den Außenspiegel des Fahrzeuges und verletzte sich. Er kam ins Krankenhaus. das

Acht gegen einen: 43-Jähriger

in Schöneberg niedergeschlagen

Berlin - In Schöneberg wurde am Freitag gegen 23.50 Uhr ein 43-Jähriger von acht Männern attackiert und zu Boden geworfen. Einer schlug dem 43-Jährigen mit einer Glasflasche auf den Kopf. Die Polizei konnte bisher nur einen Tatverdächtigen festnehmen und ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Täter und Opfer sollen polizeilich bekannten Großfamilien angehören. das/lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben