NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Fußgängerin bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Eine 53-jährige Fußgängerin ist bei einem Unfall in Reinickendorf am Dienstagabend lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war eine 43 Jahre alte Autofahrerin gegen 17.20 Uhr mit ihrem Opel auf der Aroser in Richtung Lindauer Allee unterwegs. Als sie nach links in Richtung Waldstraße abbog, stieß sie mit der Fußgängerin zusammen, die laut Polizei die Straße an der dortigen Ampel bei Grün überquerte. Die 53-Jährige erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass Lebensgefahr besteht. Die Lindauer Allee war von 17.30 bis 19.20 Uhr zwischen Aroser und Roedernallee für den Fahrzeugverkehr gesperrt. tabu

Räuberin hielt Taxifahrer

Messer an den Kopf

Ein Taxifahrer ist in der Nacht zu Mittwoch in Reinickendorf geschlagen und überfallen worden. Der 50-Jährige nahm gegen 2.20 Uhr in der Roedernallee eine Frau als Fahrgast auf, die als Fahrtziel die Oranienburger Straße angab. In der Techowpromenade forderte sie ihn auf anzuhalten. Plötzlich schlug sie auf den Fahrer ein, hielt ihm ein Messer an den Kopf und forderte Geld. Dem Mann gelang es, ihr das Messer abzunehmen, woraufhin die Unbekannte flüchtete. Der Fahrer erlitt bei dem Angriff leichte Schnittverletzungen und Schürfwunden am Kopf und an beiden Händen. tabu

Wasserfontäne bei Eiseskälte

in Weißensee

Die Feuerwehr wurde in der Nacht zu Mittwoch von Anwohnern in Weißensee alarmiert, weil eine Wasserfontäne an der Kreuzung Pistoriusstraße Ecke Heinersdorfer Straße in den Himmel schoss – was bei der Kälte ein Problem hätte werden können. Die Feuerwehr stellte den Hydranten ab, aus dem zuvor ein Wasseranschluss abgebrochen worden war. AG

Unbekannte stehlen Handys

und greifen Wachmann an

Am Dienstagabend wurde ein Wachmann in Steglitz leicht verletzt, als er drei Räuber in einem Einkaufszentrum am Walther-Schreiber-Platz stellen wollte. Die Männer hatten gegen 18.15 Uhr Handys aus einer Vitrine gestohlen und waren aus dem Elektronikgeschäft gerannt. Den Sicherheitsmann, der sie verfolgte, besprühten sie mit Reizgas und konnten flüchten. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben