NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Keine Weihnachtsbeleuchtung

in der Steglitzer Schloßstraße



Weil zu wenige Läden dafür bezahlen wollten, entfällt die weihnachtliche Beleuchtung der Schloßstraße in Steglitz, die Berlins zweitgrößte Einkaufsgegend ist. Das bestätigte am Dienstag Michael Stümpert vom Verein „Schlossstraße hat es“, der in der Kieler Straße das Geschäft „Pot & Pepper“ betreibt. Die Kosten hätten etwa 55 000 Euro betragen. Die Einkaufszentren haben leuchtendes Adventsdekor an ihren Fassaden, sie boten laut Stümpert auch Beiträge für Lichterglanz im Straßenraum an. Doch außerhalb der Center sei die Teilnahmebereitschaft zu gering geblieben. CD

Betroffene laden zum Gedenktag

für verstorbene Kinder

Wie in jedem Jahr findet auch heute, am 2. Sonntag im Dezember, weltweit ein Gedenktag für verstorbene Kinder und Geschwister statt. Eine Betroffeneninitiative lädt aus diesem Anlass alle Eltern, Geschwister, Großeltern, Angehörigen und Freunde verstorbener Kinder in das Stadtteilzentrum Pankow in der Schönholzer Straße 10. Von 15 bis 18 Uhr gibt es die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen. Ab 16:30 Uhr werden in einem Ritual die Namen der verstorbenen Kinder verlesen und es werden Lichter entzündet. Tsp

Versteigerung von Mobiliar

im Hotel Bogota

Im Hotel Bogota, das den Betrieb einstellt, findet heute eine Versteigerung von Mobiliar und Gebrauchsgegenständen statt. Am vergangenen Wochenende haben zum letzten Mal Gäste dort übernachtet, danach begann der Ausverkauf. Stücke, für die es mehrere gleiche Angebote gab, kommen heute unter den Hammer. Auch in der kommenden Woche hat das Haus in der Schlüterstraße/Ecke Ku'damm noch geöffnet, unter anderem zeigen 17 Künstler Zeichnungen, Installationen, Gemälde und Objekte, in denen sie sich mit dem Hotel und seiner Geschichte auseinandersetzen. Informationen gibt es auch im Netz unter der Adresse www.bogota.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben