NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

In Berlin fehlen Richter und Staatsanwälte



Berlin - Den Gerichten der Stadt fehlt offenbar Personal. Nach Angaben der Justizverwaltung fehlen 71 Richter und fünf Staatsanwälte. Im kommenden Jahr sollen zusätzlich 31 Staatsanwälte eingestellt werden. Das hatte der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses bereits im November beschlossen, am Donnerstag soll darüber abgestimmt werden. Mehr Personal werde vor allem für Internetkriminalität, organisiertes Verbrechen oder komplexe Wirtschaftsstraftaten benötigt, ließ Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) mitteilen. Tsp

Massenschlägerei zwischen arabischstämmigen Großfamilien

Berlin - Bei einer Schlägerei zwischen Mitgliedern zweier arabischstämmiger Großfamilien wurden Samstagabend in Moabit drei Männer verletzt. Zeugen riefen gegen 21.15 Uhr die Polizei in die Huttenstraße, weil zehn Personen mit Schlagstöcken und Messern aufeinander losgegangen waren. Inmitten den Beteiligten befand sich auch ein elfjähriges Kind. Acht Personen wurden festgenommen und danach wieder auf freien Fuß gesetzt. Zwei Männer im Alter von 23 und 41 Jahren mussten mit Kopfplatzwunden im Krankenhaus behandelt werden, ein 35-Jähriger erlitt eine Stichverletzung am Oberarm. Die Polizei ermittelt wegen schweren Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung. Ha

Schreckschusswaffe abgefeuert

bei Streit vor Disko

Berlin - Bei einer Auseinandersetzung vor einer Diskothek in Wilmersdorf wurde einem Mann Sonntag früh mit einer Schreckschusswaffe ins Gesicht geschossen. Aus noch ungeklärter Ursache schlugen sich die 18 und 34 Jahre alten Männer vor der Disko in der Mecklenburgischen Straße. Dann schoss der 34-Jährige dem anderen mehrmals ins Gesicht und flüchtete. Polizisten nahmen den Verdächtigen kurz darauf fest und fanden die Tatwaffe in seinem Wagen. Nach einer Blutentnahme kam er wieder frei. Tsp

Zivilfahnder nahmen Heroindealer

in Moabit fest

Berlin - Am Sonnabend nahmen Zivilpolizisten einen Drogenhändlerin Moabit fest. Gegen 15 Uhr beobachteten die Beamten zunächst eine vierköpfige Gruppe am Friedrich-Krause-Ufer, darunter der Dealer. Bei dem 51-Jährigen wurden 85 Kugeln mit Heroin gefunden.Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar