NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Fremdenfeindliche Beleidigung



Hellersdorf - Aus einer Gruppe von etwa neun Personen wurde ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes vor dem Asylbewerberheim in Hellersdorf am Sonntag fremdenfeindlich beleidigt. Gegen 13 Uhr erreichte die Gruppe die Unterkunft in der Carola-Neher-Straße und filmte sie, teilte die Polizei mit. Als der 34-jährige Sicherheitsmann sie aufforderte, das Grundstück zu verlassen, beleidigte ihn ein Mann. Polizisten überprüften kurz darauf in der Nähe neun Personen, von denen mindestens zwei der rechten Szene zugehörig sind. Als Verdächtigen wurde ein 25-Jähriger ermittelt, den nun ein Verfahren wegen Beleidigung erwartet. Ha

In der Wohnung mit Holzkohle gegrillt

Reinickendorf - In der Klixstraße kam es am Samstagabend zu einem Feuerwehreinsatz. Zwei Frauen, zwei Jugendliche und zwei Kinder mussten mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Sie hatten auf dem Balkon mit Holzkohle gegrillt, wegen der Kälte den Grill aber in die Wohnung geholt. Als ihnen übel wurde, löschten sie den Grill und riefen die Feuerwehr. Laut Polizei hat der Ex-Mann der älteren, 45-jährigen Frau gegen sie Strafanzeige wegen des Vorfalls gestellt. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben