NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Flughafenchef Mehdorn

informiert nun auch den Bundestag



Hartmut Mehdorn will den neuen Verkehrsausschuss des Bundestags über den Stand des Milliardenprojekts informieren. Der BER-Chef habe für die Sitzung am kommenden Mittwoch zugesagt, teilte der Ausschussvorsitzende Martin Burkert (SPD) mit. Dabei solle es um die angekündigte Teileröffnung und die Aussichten für die Gesamteröffnung gehen. Mehdorn will am 1. Juli einen Testbetrieb am nördlichen Seitenflügel starten. Allerdings zeichnen sich nach RBB-Informationen wegen Unstimmigkeiten mit den beauftragten Firmen weitere Terminprobleme ab. Vor dem Hintergrund zahlreicher nicht bezahlter Nachforderungen sei es schwierig, Firmen für den Weiterbau zu mobilisieren, berichtete die RBB-„Abendschau“ am Mittwoch. Flughafensprecher Ralf Kunkel wies den Bericht zurück. „Es gibt keinen neuen Erkenntnisstand. Da wir keinen Eröffnungstermin genannt haben, kann es auch keinen Zeitverzug geben.“ Der RBB beruft sich auf einen internen Bericht der Flughafengesellschaft. Demnach fordern Firmen für nachträgliche oder geänderte Arbeiten 400 Millionen Euro. dpa

Beckenbauer und Seeler

starten Berliner Sechstagerennen

Beide sind Berühmtheiten in der Fußballbranche, beide prägten viele Jahrzehnte die Bundesliga – nun sind sie in einer anderen Sportart unterwegs: Franz Beckenbauer und Uwe Seeler geben am Donnerstag um 20 Uhr im Velodrom den Startschuss für das 103. Berliner Sechstagerennen. Neben Bremen ist Berlin, wo 1909 das erste europäische Sechstagerennen stattfand, der letzte deutsche Standort für Sixdays. 16 Zweierteams gehen an den Start – die Veranstalter rechnen bis zum 28. Januar wieder mit mehr als 70 000 Zuschauern im Velodrom. Eintrittskarten gibt es ab 25 Euro. Tsp/dpa

Infos: www.sechstagerennen-berlin.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben