NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Türsteher beenden rassistische Hetzjagd in Oberschöneweide

Zwei Türsteher haben in der Nacht zu Sonntag einem dunkelhäutigen Mann geholfen, der von zwei Betrunkenen durch die Edisonstraße gejagt wurde. Laut Polizei standen die Türsteher um 0.30 Uhr vor dem Club „El Coyote“, als ein dunkelhäutiger Mann vorbeirannte. Er wurde von zwei Betrunkenen im Alter von 22 und 30 Jahren verfolgt, die Bierflaschen nach ihm warfen und rechte Parolen grölten. Die Türsteher stoppten die Verfolger und stellten sie zur Rede. Die Männer wollten flüchten – die Türsteher ließen sie nicht. Es gab ein Handgemenge, bei dem der 30-Jährige Verletzungen an der Hand, im Gesicht und am Sprunggelenk davontrug. Der dunkelhäutige Mann tauchte nicht wieder auf.kat

Gehbehinderte Seniorin stirbt

nach Verkehrsunfall in Lichtenrade

Eine 82-jährige Fußgängerin ist nach einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag gestorben. Laut Polizei wollte die gehbehinderte Seniorin gegen 17.45 Uhr die Bahnhofstraße mit ihrem Rollator überqueren. Dabei wurde sie von einem 67-jährigen Autofahrer übersehen, der auf der Bahnhofstraße in Richtung Prinzessinnenstraße fuhr. Der Wagen erfasste die 82-Jährige. Auf der Leipziger Straße wurde ein Ehepaar - sie 83 Jahre, er 80 Jahre alt - von einem Auto erfasst, als sie gegen 19 Uhr bei Rot auf Höhe der Krausenstraße auf die Fahrbahn traten. Die Senioren wurden durch die Luft geschleudert und schwer verletzt. kat

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben