Berlin : Nachrichten

Bürgerentscheid über Parkzonen


Unter dem Motto "Parkwucher stoppen!" hat die "Initiative gegen Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung Charlottenburg-Wilmersdorf" einen Bürgerentscheid durchgesetzt: Am 23. September können alle Wahlberechtigten in der City-West über drei neue Parkgebührenzonen abstimmen, die das Bezirksamt plant. Es geht um 11 000 Parkplätze zwischen Bismarck- und Berliner Straße, die westlich der bestehenden Parkzonen liegen. Informationen gibt es beim Bezirk (www.charlottenburg-wilmersdorf.de) und auf der Webseite der Protestinitiative (www.buerger-entscheiden.de). CD

Mängel bei neuen Doppeldeckern
Viele Doppeldecker stehen zurzeit in der Werkstatt - Mängel bei Neufahrzeugen würden auf Kosten des Herstellers beseitigt, sagte BVG-Sprecher Klaus Wazlak. Durch die Urlaubszeit gab es aber Verzögerungen, nun fahren teils Eindecker. kt

Technikprobleme im Nord-Süd-Tunnel
Im Nord-Süd-Tunnel unter dem Tiergarten muss die Einstellung der Tempo-Schilder nachgebessert werden. Weil es Ungenauigkeiten bei der Höhenmessung der Autos vor der Einfahrt in das Hauptbahnhof-Parkhaus gebe, schalte die Anzeige in der Röhre Richtung Norden häufig auf Tempo 30, heißt es bei der Polizei. kt

Platzverweise statt Hiphop-Konzert
Polizei-Großeinsatz gestern Abend in Kreuzberg am U-Bahnhof Schlesisches Tor: Die Berliner Band K.I.Z. wollte dort und in der Bahn Underground-Hiphop spielen. Die BVG verbot dies - die Band hatte ihr Publikum demonstrativ zum Fahrschein-Kauf aufgefordert. Mehr als 550 Fans waren enttäuscht, vereinzelt flogen Flaschen. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe hatte die Polizei mehrere Platzverweise ausgesprochen, eine Person festgenommen, ansonsten aber "die Lage unter Kontrolle". das/sel

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben