Berlin : NACHRICHTEN

Tierschutzbeauftragter fordert Entscheidung vom Zoo für Knut

Berlins Tierschutzbeauftragter Klaus Lüdcke hat den Zoo aufgefordert, bis Weihnachten eine klare Entscheidung zum Verbleib von Eisbär Knut in Berlin zu fällen. „Je länger der Zoo wartet, desto höher wird der Preis für Knut“, sagte Lüdcke. Das neue „Aushängeschild und Wappentier Berlins“ müsse im Zoo bleiben, darum müsse jetzt festgelegt werden, welche Flächen für ein neues, großes Gehege bereitgestellt werden können. Zudem rechnet er mit Spenden auch von Firmen für solch ein neues Gehege. kög

Weltrekord: „Christoph 31“ flog 3000. Einsatz in diesem Jahr

Der Berliner Rettungshubschrauber Christoph 31 hat am Mittwoch seinen 3000. Einsatz in diesem Jahr absolviert. Das ist Weltrekord für den „Gelben Engel“. In mehr als 80 Prozent der Fälle wurde der Hubschrauber über die Leitstelle der Feuerwehr zu Notfällen wie zum Beispiel Herzinfarkten oder Schlaganfällen gerufen. Der Rettungshubschrauber Christoph 31 fliegt seit Herbst 1987 Einsätze. Anfangs versorgte er nur den Westteil der Stadt. Seit 1990 ist er für ganz Berlin einsatzbereit. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben