Berlin : NACHRICHTEN

Iglu-Studie: Berliner Viertklässler können fast am schlechtesten lesen

Viertklässler aus Berlin, Hamburg und Bremen können nach der neuen Iglu-Grundschulstudie am schlechtesten lesen und Texte verstehen. Iglu steht für die „Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung“, an der sich Berlin erstmals beteiligt hat und deren Ergebnisse an diesem Dienstag offiziell vorgestellt werden. Die Hauptstadt liegt an vorletzter Stelle, knapp vor Bremen, doch noch hinter Brandenburg. Die Spitzenposition hat Thüringen inne, dicht gefolgt von Bayern. Für die Schlusslichter tröstlich bleibt aber, dass sie alle noch Punktwerte im Rahmen des internationalen Leistungsniveaus erreichen. Deutschland hatte mit seinen Grundschulen bei der internationalen Wertung, die vor einem Jahr veröffentlicht wurde, einen guten elften Platz belegt.dpa

Urteile gegen Schläger

bei Schülerparty rechtskräftig

Der Bundesgerichtshof hat das Urteil gegen die drei Hauptangeklagten wegen einer Schlägerei bei einer Schülerparty an einem Gymnasium in Lichtenrade im vergangenen Januar bestätigt. Der 5. Strafsenat habe die Revisionen als unbegründet verworfen, teilte das Gericht in Karlsruhe mit. Das Urteil des Berliner Landgerichts gegen die heute jeweils 18-Jährigen ist damit rechtskräftig. Die drei jungen Männer türkischer und arabischer Herkunft waren Anfang September in einem nichtöffentlichen Prozess wegen gefährlicher Körperverletzung zu Jugendstrafen von zwei Jahren und elf Monaten bis dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Ein damals 17-Jähriger wurde zugleich wegen versuchten Totschlags bestraft. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben