Berlin : NACHRICHTEN

18-Jährige wollte sich umbringen und wütete auf dem Mehringdamm

Eine 18-Jährige, die sich offenbar umbringen wollte, ist Sonnabend früh in Kreuzberg völlig ausgerastet: Die betrunkene Frau hat sich zunächst gegen 1.45 Uhr auf den Mehringdamm gestellt, um überfahren zu werden. Zuvor hatte sie sich mit ihrem Freund, 22, gestritten und danach mit einer Bierflasche gegen eine Imbiss-Tür geworfen. Als sich ein 46-jähriger Taxifahrer der Frau auf dem mittleren Fahrstreifen näherte, sprang sie unvermittelt vor dessen Auto. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig anhalten. Daraufhin warf sich die Frau gegen das Fahrzeug – blieb aber auch dabei unverletzt. Die Polizei eilte herbei. Als die Beamten die 18-Jährige befragen wollten, beleidigte, schlug und trat sie nach ihnen. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht und dort einem Arzt vorgestellt: Er veranlasste, dass sie in der psychiatrischen Abteilung aufgenommen wird. tabu

Frank Zander lädt Obdachlose wieder zum Gänsebraten-Essen ein

Der Berliner Entertainer Frank Zander lädt an diesem Montag wieder zu seiner traditionellen Weihnachtsfeier für Obdachlose ein. Das Fest mit Gänsebraten und Live-Musik wird bereits zum 14. Mal ausgerichtet. Dabei werden auch Sachspenden wie warme Bekleidung, Schlafsäcke, Getränke oder andere nützliche Dinge verteilt. Die Veranstalter erwarten ab 15.30 Uhr im Neuköllner Hotel Estrel rund 2500 Menschen ohne feste Bleibe. Als prominente Helfer und Gäste haben sich unter anderen Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Linke), Sängerin Jea nette Biedermann, der CDU-Politiker Laurenz Meyer sowie Boxweltmeister Arthur Abraham angekündigt. Zu den Mitorganisatoren der Veranstaltung gehören das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg und die Caritas. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben