Berlin : NACHRICHTEN

Wasserschutzpolizei warnt

vor dem Betreten der Eisflächen

Die Polizei hat am Dienstag davor gewarnt, das Eis auf den Berliner Gewässern zu betreten. Es bestehe Lebensgefahr, teilte die Wasserschutzpolizei mit. Durch die Temperaturen der letzten Tage habe sich nur eine dünne Eisfläche auf den Gewässern gebildet. Auch das Eis auf den Seen und Teichen sei nicht tragfähig. Die Wasserschutzpolizei wird in den kommenden Tagen verstärkt Streife an den Ufern fahren, um Menschen zu warnen. Das Betreten von Eisflächen ist nicht verboten, sondern geschieht auf eigene Gefahr. Offiziell freigegeben wird das Eis in Berlin nicht. Ha

Schulbehörde bewilligt zwei Drittel der Hilfen für Schwerbehinderte

Im laufenden Schuljahr bewilligte die Schulverwaltung den Berliner Schulen nur zwei von drei beantragten Stunden mit Sonderpädagogischen Schulhelfern. Das geht aus einer Antwort der Bildungsverwaltung auf eine kleine Anfrage des CDU-Abgeordneten Matthias Brauner hervor. Demzufolge wurden für 1377 behinderte Schüler 15 379 Helferstunden pro Woche beantragt, 9856 wurden genehmigt. Schulhelfer betreuen schwerstbehinderte Kinder, sodass diese im Klassenverband unterrichtet werden können. In der Vergangenheit hatten Eltern und Rektoren der Bildungsverwaltung vorgeworfen, sie ignoriere den Bedarf. lvt

Körting bleibt bei Forderung

der Beamten nach mehr Geld hart

Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat seine Position bekräftigt, den Tarifabschluss für die Arbeiter und Angestellten im öffentlichen Dienst nicht auf Beamte zu übertragen. Für Berlins Beamte wurde per Gesetz eine einmalige Sonderzahlung von je 300 Euro für 2008 und 2009 beschlossen, darüber hinausgehende Besoldungserhöhungen seien für die beiden Jahre nicht geplant, teilte Körting in einer Antwort auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Peter Trapp mit, wie das Abgeordnetenhaus am Dienstag meldete. Außerdem wies Körting darauf hin, dass über eine Regelung ab 2010 noch entschieden werden muss. lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar