Berlin : NACHRICHTEN

Wilde Verfolgungsjagd

mit der Polizei durch Kreuzberg

Ein 41-jähriger Mecklenburger hat sich am Samstagabend mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd durch Kreuzberg geliefert. Der Mann war aufgrund seines „merkwürdigen Fahrverhaltens“ aufgefallen, reagierte aber nicht auf die Polizei, sondern raste davon, über rote Ampeln und Stoppschilder hinweg. In der Zossener Straße stellte sich ein Polizeiwagen quer. Daraufhin steuerte der Mann sein Auto über die Mittelinsel hinweg in den Gegenverkehr. Am Südstern schließlich bremste der Mann, stoppte und rannte davon, bedrohte die Polizisten, konnte aber auf einem Schulgelände in der Blücherstraße überwältigt werden. AG

Britzer Tunnel und Tiergartentunnel

waren nach Unfällen gesperrt

Am Sonntag, 6.30 Uhr, war die Neuköllner Stadtautobahn über eine Stunde gesperrt. Ein 20-jähriger Autofahrer war im Britzer Tunnel gegen die Wand gekracht. Er wurde leicht verletzt. Zur selben Zeit musste auch der Tiergartentunnel für zwei Stunden gesperrt werden: Dort war ein 34-jähriger Autofahrer betrunken gegen die Wand geprallt. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben