Berlin : NACHRICHTEN

Verdacht auf Bombe im Koffer:

U-Bahnhof Hermannplatz gesperrt

Fahrgäste der BVG von und nach Neukölln, viele Anwohner sowie Kunden des Karstadt-Kaufhauses am Neuköllner Hermannplatz waren gestern beunruhigt: Der U-Bahnhof Hermannplatz musste ab 19.20 Uhr für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Fahrgästen war ein verdächtiger Koffer aufgefallen, sie alarmierten die Polizei. Sicherheitshalber ließ die BVG die Züge der Linien 7 und 8 durchfahren, die Fahrgäste konnten erst an der jeweils folgenden Station aussteigen und wurden per Lautsprecherdurchsage informiert. Kurz vor 21 Uhr gab es dann Entwarnung: Die Sprengstoffexperten der Polizei hatten ermittelt, dass von dem herrenlosen Gepäckstück keinerlei Gefahr ausging. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben