Berlin : NACHRICHTEN

Tausende Helfer für Entscheid

zu Pro Reli und für Wahlen gesucht

Der Landeswahlleiter sucht dringend Helfer für den Volksentscheid am 26. April über die Einführung der Wahlpflicht zwischen Ethik- und Religionsunterricht. 10 000 ehrenamtliche Unterstützer würden gebraucht – und weitere je 18 000 für Europa- und Bundestagswahl im Juni und September, sagte Landeswahlleiter Andreas Schmidt von Puskás. Bei Bedarf würden die Verwaltungen „drängend auf ihre Mitarbeiter zugreifen“. Die öffentlich Bediensteten erhalten statt 31 nur 21 Euro, aber einen Freizeitausgleich. Zur Pro-Reli-Abstimmung soll es 1250 Lokale geben – etwas mehr als beim Tempelhof-Entscheid. Die Benachrichtigungen sollen ab 23. März verschickt werden. Ab diesem Termin ist auch Briefwahl möglich. Informationen für Helfer gibt der Landeswahlleiter telefonisch unter 90 21 39 96 und online unter www.wahlen-berlin.de. obs

Mehr als 40 Flugausfälle

und viele Unfälle wegen Schnees

Der Schneefall hat den Flugverkehr von und nach Tegel am Donnerstag massiv behindert. Nach Auskunft eines Flughafensprechers hatten sich durch das notwendige Enteisen der Maschinen bereits am Morgen so große Verspätungen aufgebaut, dass danach mehr als 40 Flüge gestrichen werden mussten. Hintergrund ist offenbar ein Kapazitätsproblem: Weil so viele Maschinen aufs Enteisen warten mussten, dass die Stellflächen knapp wurden, ließ die Flugsicherung anderswo Maschinen mit Ziel Tegel gar nicht erst starten. In Schönefeld gab es ebenfalls Verspätungen, aber kaum Ausfälle. Die Bahn hatte nach eigener Auskunft kaum wetterbedingte Probleme. Auf den Straßen zählte die Polizei bis zum Nachmittag mehr als 160 Unfälle, etwas mehr als sonst. Beim schwersten Unfall spielte Glätte vermutlich keine Rolle: Am Morgen war ein 46-jähriger Golffahrer auf dem Altstädter Ring in Spandau auf einen Sattelzug aufgefahren. Das unter dem Lkw klemmende Auto wurde noch etwa 50 Meter mitgezogen. Die Feuerwehr befreite den lebensgefährlich verletzten Fahrer aus dem Wrack. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar