Berlin : NACHRICHTEN

Mauerstiftung will Lücke erhalten

Die Lücke in dem 200 Meter langen Mauerstück an der Bernauer Straße bleibt. Darauf hat sich der Stiftungsrat der Mauergedenkstätte einem Sprecher zufolge am Dienstag verständigt. Zuvor hatten vor allem CDU-Politiker gefordert, die Lücke mit noch existierenden Teilen des DDR- Grenzwalls wiederherzustellen, um einen möglichst authentischen Eindruck der Mauer zu geben. Dagegen wehrte sich die Sophiengemeinde, der das Grundstück an der Mauer gehört. wvb.

Sicherheitsscheiben für BVG-Busse

Fahrer der BVG-Busse sollen durch den Einbau von einer Sicherheitsscheibe vor Übergriffen geschützt werden. Dies hat am Dienstag der Senat beschlossen. Zudem sollen in die Hausordnung der BVG ein Mitfahr- und ein Hausverbot explizit aufgenommen werden. Zuletzt hat die BVG zwei Jugendlichen, die wegen einer Attacke gegen einen Fahrer verurteilt wurden, ein je einjähriges Hausverbot mit Beförderungsausschluss verhängt. kt

Vorstoß gegen Lehrermangel

Angesichts des absehbaren Lehrermangels in Deutschland setzt sich Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) bei der Kultusministerkonferenz am Donnerstag für ein abgestimmtes Vorgehen ein. Eine Arbeitsgruppe der Staatssekretäre solle eine „Strategie zum immensen Lehrkräftebedarf“ erarbeiten. Zudem will er sich für einen „einheitlichen Rahmen für die Bezahlung von Lehrkräften“ einsetzen.sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar