Berlin : NACHRICHTEN

Prinz Charles und Camilla

kommen Ende April nach Berlin

Prinz Charles und seine Frau Camilla, die Herzogin von Cornwall, kommen vom 29. bis 30. April nach Berlin. Wie der britische Botschafter Sir Michael Arthur am Montag mitteilte, werden die Königlichen Hoheiten unter anderem mit Besuchen im Neuen Museum und, anlässlich des 60. Jahrestages der Luftbrücke, auch im Alliierten Museum die Beziehungen Deutschlands zu Großbritannien würdigen. Der Besuch werde Fragen der globalen Nachhaltigkeit, der sozialen Integration und der Zusammenarbeit beider Länder gewidmet sein, hieß es. Geplant ist auch die Teilnahme an zwei Veranstaltungen zum Thema Menschen mit Migrationshintergrund. Außerdem bekommt Prinz Charles in Berlin einen Preis für Nachhaltigkeit und hält zu dem Thema auch eine Grundsatzrede. In Potsdam wird er an einer Diskussion von Experten über Klimafragen teilnehmen. Bi

10 000 Euro Belohnung

für Hinweise auf Auto-Brandstifter

Polizeipräsident Dieter Glietsch hat 10 000 Euro Belohnung ausgesetzt für Hinweise zu den Tätern der politisch motivierten Brandstiftungen. Die neue Taktik soll endlich einen Erfolg bei der Fahndung nach den Linksextremisten bringen – die hohe Summe soll Mitwisser zum Verrat animieren. Wie berichtet, ist in den vergangenen eineinhalb Jahren kein Täter festgenommen worden. 2008 hatte es 73 Brandanschläge auf Autos gegeben, in diesem Jahr bereits 32. In fast allen Fällen wird ein linksextremistisches Motiv angenommen. Ha

Lkw-Fahrer missachtete Rotlicht

und rammte Taxi – zwei Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall in Steglitz wurden gestern Vormittag ein Taxi-Fahrer und sein Fahrgast verletzt. Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer fuhr von der Joachim-Tiburtius-Brücke aus kommend in Richtung Bergstraße. An der Kreuzung Berg- Ecke Filandastraße missachtete er das Rotlicht der Ampel und kollidierte mit dem Taxi, das in Richtung Düppelstraße unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurden der 43-jährige Fahrer schwer und seine 84-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Infolge der Räumungsarbeiten war der Kreuzungsbereich für rund eine Stunde nur eingeschränkt befahrbar. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben