Berlin : NACHRICHTEN

Nachama: Richtfest für „Topographie“ am 11. Mai

Nach jahrelangen Verzögerungen wird am Neubau des Dokumentationszentrums „Topographie des Terrors“ am 11. Mai Richtfest gefeiert. „Der Rohbau ist fertig“, sagte der Direktor der Stiftung Topographie des Terrors, Andreas Nachama. Beim Gebäude auf dem ehemaligen Prinz-Albrecht-Gelände in Kreuzberg liege man damit im Zeitplan. Lediglich die Arbeiten an den Außenanlagen seien infolge der langen Frostperiode etwa 14 Tage im Rückstand. Doch das sei kein Problem. Nachama äußerte sich zuversichtlich, dass das Gebäude Ende dieses Jahres oder Anfang 2010 übergeben werden könne. Dann blieben etwa vier Monate für den Aufbau der Dauerausstellung über die Geschichte der Terrorzentralen des Nazi-Regimes, die dort von 1933 bis 1945 ansässig waren. Die Einweihung des Dokumentationszentrums ist für Anfang Mai 2010 geplant. ddp

29-Jährige erhält Bewährungsstrafe für Drogenverkauf

Wegen Drogenhandels hat das Landgericht am Donnerstag eine 29-jährige Frau zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Die Angeklagte wurde schuldig gesprochen, in Mitte täglich bis zu sechs Heroin- und Kokainkügelchen für je zehn Euro verkauft zu haben. Eine Bewährungsstrafe sei angemessen, weil der Angeklagten eine günstige Sozialprognose bescheinigt werden könne, hieß es. ddp

Treptower Sportverein mehrfach ausgezeichnet

Der Sportklub SG Treptow 93 e.V. ist Landessieger des Preises für die Integration von Migranten, er erhielt von der DFB-Stiftung Egidius Braun einen Anerkennungspreis – und wurde jetzt zudem von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ausgezeichnet. Der Verein lädt nun zum Streetball-Turnier anlässlich der Treptower Festtage im Juni (Infos: www.sgtreptow93.de). kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben