Berlin : NACHRICHTEN

Totes Krokodil in Spandau: Schwamm es durch die Oberhavel?

Ein Krokodil löste am Donnerstagmittag in der Eiswerderstraße in Spandau einen Polizeieinsatz aus. Das 1 Meter 20 lange Reptil lag plötzlich auf einem Grundstück am Ufer zur Oberhavel im Gras. Die Beamten kamen mit der Hundefangschlinge, stellten aber schnell fest, dass das Krokodil tot war. Da weder die Grundstücksbesitzer noch Anwohner wissen, wo es herkam, schließt die Polizei nicht aus, dass es durch die Oberhavel schwamm und zum Sterben an Land kroch. das

16-Jähriger mit fast vier Promille auf Intensivstation

Zwei betrunkene Jugendliche sind in der Nacht zu Donnerstag vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht worden. Ein 16-Jähriger hatte 3,7 Promille im Blut. Der Sicherheitsdienst hatte gegen 20 Uhr Polizei und Feuerwehr zum U-Bahnhof Bundesplatz in Wilmersdorf gerufen. „Er war trotz der Menge an Alkohol, die er getrunken hatte, noch ansprechbar“, sagte eine Polizeisprecherin. Der Wilmersdorfer wurde auf die Intensivstation gebracht. In Mariendorf ist ein 17-Jähriger nach einer Feier in der Rathausstraße kurz nach Mitternacht ebenfalls in eine Klinik gebracht worden, nachdem er sich mehrfach übergeben hatte.tabu

Ab heute keine S-Bahn zum Flughafen Schönefeld

Am letzten Wochenende der Osterferien fährt keine S-Bahn zum Flughafen Schönefeld. Wie berichtet, wird ab Freitag, 22 Uhr, bis Montag früh an der Strecke gebaut. Zu erreichen ist der Flughafen auf der Schiene alle 30 Minuten mit Regionalzügen der Linien RE 7 und RB 14, die über die Stadtbahn fahren. Zusätzlich gibt es einen Schnellbus zwischen dem S-Bahnhof Schöneweide und dem Flughafen; sowie einen Bus von Südkreuz nach Schönefeld. Infotelefon unter 25 41 41 41 (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg) sowie 29 74 33 33 (S-Bahn). kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben