Berlin : NACHRICHTEN

Anteil von älteren Migrantenkindern in Kitas leicht gestiegen

Insgesamt 31 185 Kinder nichtdeutscher Herkunft haben Ende des vergangenen Jahres eine Kita besucht. Davon gehörten 7350 Kinder der Altersgruppe bis 3 Jahre und 23 835 Kinder der Altersgruppe bis zum Schuleintritt an, wie die Senatsbildungsverwaltung mitteilt. Damit sei der Anteil dieser Kinder, die im Jahr vor Schuleintritt eine Kita besuchten, leicht gestiegen. Waren es 2006 rund 29 Prozent, betrug ihr Anteil 2008 etwa 32 Prozent. Es gebe Hinweise, dass diese Entwicklung mit dem beitragsfreien letzten Kita-Jahr sowie mit dem Gesetz zur vorschulischen Sprachförderung zusammenhinge, so die Senatsverwaltung. Der Anteil kleinerer Kinder nichtdeutscher Herkunft bewege sich dagegen auf etwa gleichbleibendem Niveau. KNA

Berliner Gesundheitszentren

bieten unentgeltliche HIV-Tests

Die fünf Zentren für sexuelle Gesundheit und Familienplanung bieten Schülern, Studenten, Hartz -IV-Empfängern sowie anderen Personen in finanziellen Nöten anonyme Gratis-HIV-Tests, ohne dass Nachweise vorgezeigt werden müssen. Nach Auskunft von Martina Hänel, Amtsärztin von Marzahn-Hellersdorf, wird so die Möglichkeit geschaffen, Betroffene frühzeitig zu behandeln. Alle Zentren bieten zudem unentgeltliche Angebote für Schulklassen zum Thema Verhütung und Aids-Risiken. Ab 4. Mai zeigt das Gesundheitszentrum Marzahn-Hellersdorf die Ausstellung „Liebesleben“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf dem Alice-Salomon-Platz 3 in großen Schau-Containern vor dem Rathaus. kög

Weitere Infos unter Tel. 9029 33 655. Alle Adressen der Zentren über www.berlin.de oder www.berlin-aidshilfe.de, Suchwort Gesundheitsämter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben