Berlin : NACHRICHTEN

Böschungsbrand in Nikolassee:

Zugverkehr unterbrochen

Ein Böschungsbrand in Nikolassee hat am Sonnabend den Zugverkehr zwischen Wannsee und Grunewald für zwei Stunden lahmgelegt. Zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr fuhren hier keine Regionalzüge und auch keine S-Bahnen. Einen Ersatzverkehr mit Bussen gab es nicht. Regionalzüge endeten in Wannsee oder im Bahnhof Zoo. Nach Angaben der Feuerwehr, die mit 40 Leuten im Einsatz war, gab es mehrere Brandstellen an der Böschung in der Nähe des Nikolassees. Die Bundespolizei schließt eine Brandstiftung aber aus. Möglicherweise wurde das Feuer durch Funkenflüge beim Bremsen eines Zuges ausgelöst. Wegen der Trockenheit ist die Brandgefahr in Wald und Flur derzeit extrem groß. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar