Berlin : NACHRICHTEN

Weiter vier Fahrspuren

für Invalidenstraße geplant

Beim Ausbau der Invalidenstraße bleibt die Verkehrsverwaltung bei dem von ihr geplanten Ausbau mit zwei Fahrstreifen je Richtung, auf denen auch Straßenbahngleise liegen sollen, obwohl sie, wie berichtet, den Ost-West-Verkehr nicht mehr auf diesen Straßenzug konzentrieren will. Damit bleibt eine Klage gegen die Senatspläne wahrscheinlich, kündigte ein Anwohner an. Ein Teil des Verkehrs solle durch Wohnstraßen gelenkt werden, damit an der Invalidenstraße die gesetzlich verlangten Abgas-Grenzwerte eingehalten werden könnten, sagte der Sprecher der Stadtentwicklungsverwaltung, Marko Rosteck. Abgeleitet werden solle der Autoverkehr durch entsprechende Ampelschaltungen und den Wegfall einer Abbiegespur. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben