Berlin : NACHRICHTEN

5000 Tamilen demonstrierten

gegen Bürgerkrieg in Sri Lanka

Tausende Tamilen haben am Sonnabend vor dem Roten Rathaus gegen den Bürgerkrieg in Sri Lanka protestiert. Laut Polizei hatten sich 5000 Demonstranten versammelt, die anschließend zum Brandenburger Tor zogen. Die Teilnehmer trugen rote Fahnen der Tamilischen Befreiungstiger (LTTE), aber auch Deutschland-Fahnen. Sie riefen „Rettet die Tamilen“, „Uno hilf uns“ und „Für Frieden, gegen Vertreibung“. Auf Plakaten forderten sie „Selbstbestimmung und Unabhängigkeit für das tamilische Volk“. Die Demonstration, zu der die Tamilische Gemeinde in Deutschland aufgerufen hatte, verlief friedlich. Die Tamilen werfen der singhalesischen Armee Völkermord an der tamilischen Minderheit auf Sri Lanka vor.ddp

Treppenlauf am Alexanderplatz:

770 Stufen zum Sieg

Beim „4. Sky Run“ werden am Pfingstmontag rund 300 Teilnehmer zu einem Treppenlauf im Hotel Park Inn am Alexanderplatz in Mitte erwartet. Die Läufer müssen 39 Stockwerke mit insgesamt 770 Stufen bewältigen. Ab 12 Uhr gehen sie bei insgesamt drei Wettbewerben an den Start, wie die Organisatoren mitteilten. Ziel des Treppenlaufs ist die Dachterrasse des 150 Meter hohen Hotelgebäudes. ddp

Flaschenwürfe

nach politischem HipHop-Konzert

Prenzlauer Berg - Am Ende eines als politische Kundgebung angemeldeten HipHop-Konzerts sind am Freitagabend vereinzelt Flaschen auf Polizisten geflogen. Rund 300 Leute hatten sich bereits am Nachmittag am Helmholtzplatz versammelt, um gegen Sozialkürzungen zu demonstrieren. Die Versammlung blieb friedlich. Doch gegen 22 Uhr warfen einzelne, stark Betrunkene aus der Menge heraus Flaschen auf Polizeibeamte. Verletzt wurde niemand. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben