Berlin : NACHRICHTEN

ADAC gegen Straßensperrung bei Tempelhofer Feuerwerk

Der ADAC fordert, auf die Sperrungen der Stadtautobahn und des Tempelhofer Damms während der Pyromusikale auf dem ehemaligen Flugfeld vom 9. bis zum 11. Juli zu verzichten. Es sei nicht nachvollziehbar, wie eine kommerzielle Veranstaltung mit derart gravierenden Verkehrseinschränkungen genehmigungsfähig sei, erklärte der ADAC. Die Autobahn soll an den drei Tagen etwa ab 22 Uhr gesperrt werden, der Tempelhofer Damm bereits gegen 19 Uhr. kt

Eissport-Nachwuchs trainiert künftig im Velodrom

Für die Eissportler des Eishockeyklubs ECC Preussen und anderen Nachwuchssportlern hat der Senat eine Übergangslösung gefunden: Sie ziehen mit Beginn der Eissportsaison 2009/2010 in das Velodrom an der Landesberger Allee. „Das ist eine höchstattraktive Lösung“, sagte Sportsenator Ehrhart Körting (SPD) am Dienstag nach einer Senatsentscheidung. Im Innenraum des Velodroms wird eine temporäre und demontierbare Eisbahn eingebaut. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 2,5 Millionen Euro. Das Berliner Sechstagerennen kann wie gewohnt im Januar im Velodrom stattfinden. Im vergangenen Jahr hatte das Land die Schließung der Deutschlandhalle beschlossen, die noch dieses Jahr abgerissen werden soll. Die Eissportler können nun im Velodrom bis zur für 2011 geplanten Fertigstellung der neuen Eissporthalle an der Glockenturmstraße in Charlottenburg trainieren. sib

Brennpunktschulen demonstrieren vorm Abgeordnetenhaus

Mit einem „demonstrativen Wandertag“ wollen Grundschulen aus den sozialen Brennpunkten am Donnerstag gegen die geplante Personalausstattung im kommenden Schuljahr protestieren. Hauptkritikpunkt ist die Entscheidung der Bildungsverwaltung, auch in Schulen mit hoher Migrantenquote Klassen mit bis zu 28 Kindern einzurichten. Sie fordern stattdessen eine Begrenzung auf 20 Schüler pro Klasse. Zudem wollen sie erreichen, dass es mehr Mittel für die Sprachförderung gibt. Die Pflichtstundenzahl der Lehrer soll zudem auf 26 gesenkt werden, heißt es. Hauptinitiator der Demonstration ist der Bezirkselternausschuss Friedrichshain-Kreuzberg. Treffpunkt ist am Donnerstag um 12 Uhr die Ecke Zimmerstraße/Wilhelmstraße. Ort und Zeit wurde nicht zufällig gewählt: Ab 13 Uhr tagt das Abgeordnetenhaus. Der Kreuzberger Abgeordnete Özcan Mutlu (Grüne) kündigte an, das Thema im Parlament zur Sprache zu bringen. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben