Berlin : NACHRICHTEN

CDU-Neukölln stellt Strafantrag gegen ehemalige Kreischefin

Die CDU Neukölln will ihre frühere Kreischefin Stefanie Vogelsang jetzt vor Gericht bringen. Es wurde Strafantrag gestellt, wie Kreischef Michael Büge jetzt bestätigte. Dieser beziehe sich auf Vorwürfe der Untreue und der Unterschlagung. Man habe den Vorgang angezeigt, um die Interessen des Kreisverbandes zu wahren. In der Neuköllner CDU gibt es seit Monaten Streit zwischen zwei Fraktionen. Eine Gruppe um Büge wirft Vogelsang, die auch Direktkandidatin der Neuköllner CDU für den Bundestag ist, finanzielle Unregelmäßigkeiten vor. Eine etwas gleichstarke Gruppe um Vogelsang vermutet bei Büge und anderen Neuköllner Parteifunktionären, es gehe ihnen vor allem um Ämter und Mandate. Nun prüft die Staatsanwaltschaft.wvb.

Fußgängerbrücke gesperrt

am Bahnhof Friedrichstraße

Fahrgäste müssen ab Montag am Bahnhof Friedrichstraße längere Fußwege in Kauf nehmen, um auf die andere Spreeseite zu gelangen. Wie die Bahn mitteilte, wird die Fußgängerbrücke zum Schiffbauerdamm wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Die Bauarbeiten sollen bis Anfang September andauern. ddp

Verwaltungsgericht entscheidet gegen Heizpilze und für Klimaschutz

Der Betrieb von Heizpilzen kann aus Gründen des Klimaschutzes untersagt werden. Das hat das Verwaltungsgericht jetzt entschieden. Geklagt hatte laut Gerichtssprecher Stephan Groscurth ein Pankower Gastwirt, dem das Bezirksamt die Erlaubnis zum Aufstellen von Heizstrahlern und Partyfackeln auf dem Gehweg versagt hatte. Die Begründung des Gerichts: Globaler Klimaschutz erfordere lokales Handeln – auch wenn der Wirt dadurch Umsatzverluste hinnehmen muss.wvb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar