Berlin : NACHRICHTEN

800 000 Besucher im DDR-Museum

Das „DDR Museum“ hat seit seiner Eröffnung vor drei Jahren rund 800 000 Besucher angelockt. Allein 2008 sei die Besucherzahl um 25 Prozent gestiegen, teilte das Privatmuseum mit. In diesem Jahr seien bereits 186 500 Besucher gezählt worden, wiederum 22 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2008. Darunter seien „tausende von Schulklassen“, die sich im Jubiläumsjahr der friedlichen Revolution durch die Ausstellung führen lassen. epd

Perspektivlosigkeit bei Migranten

Der Senat befürchtet, dass sich unter türkischstämmigen Langzeitarbeitslosen über Generationen eine Perspektivlosigkeit verfestigt. Dies sei eine reale Gefahr, sagte Sozialstaatssekretärin Petra Leuschner auf eine kleine Anfrage der Bündnisgrünen. Gerade bei älteren Migranten sei die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt außerordentlich schwierig. Dies könne auch dazu führen, dass Eltern weniger Wert auf die Bildung ihrer Kinder legen. sik

0 Kommentare

Neuester Kommentar