Berlin : NACHRICHTEN

Salzsäure-Anschlag

auf türkischstämmige Familie

Eine türkischstämmige Familie in Tempelhof ist am Montagabend offenbar Opfer eines Säureanschlags geworden: Der 18-jährige Sohn hatte gegen 19.40 Uhr die ätzende Flüssigkeit vor dem Eingang der Wohnungstür seiner Eltern in der Gontermannstraße entdeckt, weil sein Hund angeschlagen hatte. Der 18-Jährige, seine Freundin sowie eine 26-jährige Nachbarin litten unter Übelkeit und Schwindel, nachdem sie die Säuredämpfe eingeatmet hatten. Auch vier Polizisten mussten aufgrund der starken Reizung ambulant in einer Klinik behandelt werden. Eine Analyse des Reizstoffes ergab: Es war Salzsäure. Die Polizei geht derzeit nicht von einem ausländerfeindlichen Anschlag aus. Zum Motiv gab es noch keine Erkenntnisse. tabu

Zwei Betrunkene bedrohten Arkaden-Besucher mit Handgranate

Zwei betrunkene Männer sind am Montagabend in Spandau von der Polizei festgenommen, nachdem sie im Einkaufszentrum Spandau Arkaden Besucher mit einer Handgranate bedroht hatten. Der Sicherheitsdienst hatte die Polizei gegen 19.30 Uhr gerufen. Als die Beamten eintrafen, waren die Tatverdächtigen bereits verschwunden – die bedrohten Besucher ebenso. Die Polizei entdeckte die Verdächtigen (25 und 34 Jahre) in der Umgebung in einer Grünanlage. Dort stießen die Beamten auch auf die Handgranate. Sicherheitshalber wurde das Gebiet abgesperrt. Die Kriminaltechniker untersuchten die Granate und fanden heraus, dass kein Sprengmittel enthalten war. Gegen die Männer wird ermittelt. Sie kamen nach der Festnahme wieder frei. tabu

Unfall mit Lkw:

Radfahrer schwer verletzt

Bei einem Unfall in Prenzlauer Berg ist am Dienstag ein Radfahrer schwer verletzt worden. Der Mann war an der Kreuzung Storkower Straße / Landsberger Allee mit einem Lkw zusammengestoßen. Der Grund sei noch unklar, hieß es bei der Polizei. Der Radfahrer kam ins Krankenhaus. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben