Berlin : NACHRICHTEN

Betrunkener Mofafahrer

mit 3,19 Promille gestoppt

Ein betrunkener Mofafahrer ist Donnerstagabend in Mariendorf von der Polizei gestoppt worden. Der 49-Jährige fuhr laut Polizei in Schlangenlinien auf dem Mariendorfer Damm. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 3,19 Promille. Der Fahrer wurde nach einer Blutentnahme wieder entlassen. ddp

Erst Qualm in ICE, dann Sperrung

der S-Bahn wegen Jagd auf Sprayer

Bei der Bahn hat es am Freitagabend zwei Zwischenfälle gegeben. Gegen 18.45 Uhr wurde die Feuerwehr zum Bahnhof Spandau gerufen, weil die Lok eines aus München kommenden ICEs qualmte. Ursache war wohl ein Kurzschluss. Der Zug war auf dem Weg zum Ostbahnhof; die 450 Reisenden mussten aussteigen. Verletzt wurde niemand. Eine halbe Stunde später wurde dann der S-Bahn-Verkehr zwischen Charlottenburg und Westkreuz für 24 Minuten unterbrochen, nachdem ein Fahrer einen Graffitisprüher bemerkt und die Bundespolizei alarmiert hatte. Der Täter, der einen Zug auf acht Quadratmetern beschmiert hatte, entkam allerdings. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben