Berlin : NACHRICHTEN

Knochenmark-Spenderaktion

für junge Violinistin

„Aktion Elisabeth“ – so heißt die Kampagne für eine 25-jährige Frau, die am Berliner Julius-Stern-Institut Geige studierte und bei der jetzt Leukämie diagnostiziert wurde. Die Angehörigen, unterstützt von der Aktion Knochenmarkspende Berlin-Brandenburg e.V. und der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern, bitten heute von 16 bis 22 Uhr Spendenwillige zwischen 18 und 45 Jahren in die Schule „Phorms“ in die Ackerstraße 76 (Mitte). Bei einer Blutuntersuchung wird getestet, ob man als Stammzellenspender infrage kommt. Mehr im Internet unter www.aktionelisabeth.de. kög

Geld aus DDR-Vermögen

für Platz des 9. November 1989

Der Senat verteilt rund elf Millionen Euro, die er übers Bundesfinanzministerium aus Vermögen von DDR-Parteien und -Organisationen erhalten hat. Der mit 1,925 Millionen Euro größte Einzelbetrag geht an die Hochschule für Technik und Wirtschaft. Mit 2,4 Millionen Euro werden Kultur- und Gedenkprojekte gefördert. So soll am früheren Grenzübergang Bornholmer Straße ein Platz zur Erinnerung an den Fall der Mauer am 9. November 1989 entstehen. Dort und auch an der Chausseestraße sollen Bildergalerien an Teilung und Wiedervereinigung erinnern. obs/lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben