Berlin : NACHRICHTEN

Chef einer Führerscheinagentur

wegen Betrugs vor Gericht

Wegen Betrugs und Urkundenfälschung muss sich seit Dienstag der Chef einer Führerscheinagentur vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten. Dem 46-Jährigen wird vorgeworfen, von Januar 2006 bis Dezember 2007 gemeinsam mit Komplizen Personen, die nicht oder nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis waren, an polnische Fahrschulen vermittelt zu haben. Die Anklage umfasst 44 Fälle, in denen Kunden „total gefälschte polnische Führerscheine“ erhielten und dafür zwischen 600 und 3850 Euro zahlten. ddp

Implodierter Fernseher

löst Wohnungsbrand aus

Die Implosion eines Fernsehapparates hat am Dienstag in Schöneberg einen Wohnungsbrand verursacht. Nach Angaben der Feuerwehr brannte dabei in einer Wohnung in der Maaßenstraße ein Wohnzimmer komplett aus. Verletzt wurde niemand. Die Mieterin hatte sich den Angaben zufolge rechtzeitig aus den Räumen retten können. Tsp

Freiheitsfest: Straßen rund

ums Brandenburger Tor gesperrt

Wegen der Feierlichkeiten zum 20. Jubiläum des Mauerfalls müssen Berliner mit Verkehrseinschränkungen rund um das Brandenburger Tor rechnen. Mehrere Straßen bleiben für das Fest der Freiheit bis zum kommenden Mittwoch gesperrt. Ab morgen wird die Ebertstraße zudem zwischen Behrenstraße und Hannah-Arendt-Straße abgeriegelt. Zum Fest wird von Samstag bis Montag mit einer Installation aus rund 1000 überdimensionalen bemalten Dominosteinen entlang des ehemaligen Grenzverlaufs an die Teilung erinnert. Höhepunkte des Festes ist der Fall der Dominosteine am Montag. Auf dem Pariser Platz findet am Abend zudem ein Open-Air-Konzert der Staatskapelle Berlin und des Staatsopernchors statt. Bereits am Donnerstag gibt die irische Rockband U2 ein Konzert vor dem Brandenburger Tor. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben