Berlin : NACHRICHTEN

Ex-Spiegel-Chef: Wowereit könnte nächster Kanzler werden

Der frühere Chefredakteur des Nachrichtenmagazins „Spiegel“, Stefan Aust, sieht Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) als möglichen Nachfolger Angela Merkels im Amt des Bundeskanzlers. „Die Wahrscheinlichkeit, dass er Kanzler wird, ist nicht gering“, sagte der Journalist in einem am Donnerstag vorab verbreiteten Interview mit dem Magazin „GQ“. Vielleicht werde es aber auch der designierte SPD-Chef Sigmar Gabriel, der ein „außerordentlich begabter Politiker“ sei. Eine Ablösung von Merkel nach Ende dieser Legislaturperiode kann sich Aust aber nicht vorstellen: „Ich fürchte, dass wir sie noch mindestens so lang erleben werden, wie wir Helmut Kohl erlebt haben.“ ddp

Zwei kleine Kinder aus verschmutzter Wohnung geholt

Polizisten haben Donnerstag zwei fünf und neun Jahre alte Brüder aus einer verwahrlosten Wohnung geholt und dem Kindernotdienst übergeben. Gegen 1.30 Uhr hatten die Beamten die Vier-Zimmer-Wohnung in Marzahn-Hellersdorf aufgesucht, weil sie dort die Personalien eines 17-Jährigen überprüfen wollten, der zuvor bei einer Sachbeschädigung erwischt worden war. In der Wohnung waren nach Polizeiangaben alle Zimmer sowie Küche und Bad „stark verdreckt und verwahrlost und von Ungeziefer befallen“. Neben verdorbenen Lebensmitteln fanden die Beamten ein Badezimmer, das „mit verschmutztem Geschirr vollgestellt“ war, heißt es im Bericht. Inmitten des Durcheinanders hätten die beiden kleinen Brüder des Jugendlichen geschlafen. Die Mutter war nicht zu Hause. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben